Cordial bainvgnü!

Liebe Leserinnen und Leser

das Jahr liegt beinahe hinter uns. Aufgrund der gerade wieder sehr aktuellen Pandiemie-Lage war es ein schwieriges Jahr für alle Menschen auf der ganzen Welt. Wir mussten mit zahlreichen gesetzlichen Verordnungen und Auflagen leben und auf viele lieb gewordene Gewohnheiten und Selbstverständlichkeiten verzichten. Wir haben gelernt Abstand zu halten, unseren Alltag mit Masken im Gesicht zu meistern und Desinfektionsmittel begleiten uns auf Schritt und Tritt. Anstatt Urlaubsreisen in ferne exotische Länder zu unternehmen, haben wir erkannt, dass auch Ferien im eigenen Land, quasi vor der eigenen Haustüre, eine durchaus reizvolle Alternative für Erholung und Entspannung sein können und haben dadurch neu erfahren können, wie schön es doch in unserer Heimat ist.

Aber viel bedeutsamer als alle diese Erfahrungen erscheint mir die Erkenntis, dass es wichtigere Dinge im Leben gibt, als die immer fortwährende Jagd nach Erfolg im Beruf, Macht, Ansehen, Reichtum… Nämlich dass es nur gelingen kann, die Situation mit Gottes Hilfe und miteinander zu meistern. Geduld, gegenseitiger Respekt, Achtung, Hilfe und Rücksichtnahme gegenüber Schwächeren wären schon einmal ein Schritt in die richtige Richtung. Anstatt ständig zu jammern, was uns alles fehlt, wäre die bevorstehende Adventszeit vielleicht genau die richtige Zeit um sich in Ruhe und Besinnung auf das wichtigste Fest des Jahres – die Geburt des Herrn, Weihnachten – einzustimmen.

Da viele sportliche Aktivitäten und Veranstaltungen wie beispielsweise Advents- und Weihnachtsmärkte abgesagt wurden, die Reisemöglichkeiten immer noch beschränkt sind und selbst Einkaufsbummel in überfüllten Konsumtempeln oder Kneipenbesuche in diesen Tagen eher nicht ratsam sind, findet man vielleicht einmal wieder Zeit für Dinge, die aufgrund unserer hektischen Zeit und übervoller Terminkalender oft zu kurz gekommen sind: Familie, Freunde, Nachbarn, Gespräche, ein gutes Buch; vielleicht auch einmal wieder für ein Gebet oder einen Gottesdienstbesuch … Christus ist immer für uns da, die Kirchentüre ist offen.

Eine ruhige, besinnliche und gesegnete Adventszeit wünscht Ihnen

Christoph Willa (09.11.2020)