Herzlich willkommen!

image_pdfimage_print

Pfarrbrief – Kantonales Pfarreiblatt

Seit mehreren Jahrzehnten versorgt der Christophorus Verlag in Zusammenarbeit mit der Druckerei Bloch unsere Haushalte mit den nahezu wöchentlichen herausgegebenen Pfarrbriefen. Dafür sei zuerst Beiden aufs herzlichste gedankt, zumal trotz mangelnder Rentabilität, ja sogar kaum gegebener Kostendeckung die einwandfreie Lieferung an unsere Haustüren bis zuletzt stets pünktlich stattgefunden hat. Gerne verrate ich, dass es niemals zwischen den Pfarreien und den Herausgebern irgendwelche Unstimmigkeiten oder anderweitige Zwistigkeiten gab: immer freundlich, immer zuvorkommend, auch dann, wenn seitens der Pfarreien Verzögerungen oder fehlerhafte Textlieferungen vorlagen, diese wurden notfalls telefonisch unbürokratisch und mit wenigen klärenden Worten aus der Welt geschafft. Für die höchst professionelle und freundliche Handhabung sei sowohl dem Verlag als auch der Druckerei nochmals ein Herzliches Vergelt’s Gott ausgesprochen.

Nun greifen die bestehenden Verträge für das kommende Kalenderjahr nicht mehr. Ab dem 1. Januar 2019 wird uns das Kantonale Pfarreiblatt Nachrichten aus den Pfarreien unseres Dekanats ins Haus liefern. Sollten Sie daran nicht mehr interessiert sein und wollen Sie gar kein Pfarrblatt erhalten, benachrichtigen Sie bitte den zuständigen Pfarrer oder auch einen anderen kath. Pfarrer Ihres Vertrauens im Engadin. Sollten Sie nach wie vor das Blatt beziehen wollen, dann bitte melden Sie sich im Pfarrbüro aber erst dann, wenn anhand irgendeines Fehlers Ihr Haushalt übersehen wurde. Sollten Sie wissen, dass Nachbarn und/oder Bekannte auch gerne einen Pfarrbrief erhalten würden, obwohl sie in Vergangenheit keinen bekommen haben, dann bitte ermutigen Sie diese, sich alsbald mit der kath. Pfarrei in Verbindung zu setzen – auch, und das wäre die bevorzugte Art, per Mail (prav.cat.scuol@bluewin.ch) – um unter der Angabe des Namens und der genauen Anschrift Ihren Wunsch kundzutun, kirchliche Informationen erhalten zu wollen.

Ich bitte Sie um Verständnis, dass bei dieser Umstellung – trotz aller Sorgfalt unsererseits – dennoch Fehler auftreten können. Keine Fehler passieren nur dort, wo nicht gearbeitet wird. Helfen Sie uns gerade jetzt beim Umbruch, eine möglichst erwünschte und reibungslose Umstellung des Pfarrbriefes zu gestalten. Vielen herzlichen Dank!

Diesen Text können Sie auch in der nächsten Ausgabe des alten Pfarrbriefes zur Kenntnis nehmen. Er ist als Wort des Dekans für mehrere Pfarreien gedacht.

Ihr Pfarrer