Herzlich willkommen!

Noch keine Errungenschaft…

Wie lange es gebraucht hatte, dass Menschen froh und glücklich waren mit der Entwicklung eines Rades, kann ich beim besten Willen nicht sagen. Ich nehme jedoch an, dass jahrhunderte lang die Freude darüber herrschte, dass schwierige Gegenstände nicht nur getragen werden mussten, sondern auch gerollt werden durften. Nun sind wir so weit, dass wir kaum die neuesten Entwicklungen auf dem Markt verfolgen können; diese werden immer mehr verfeinert, präzisiert, sie werden bedienerfreundlicher aber nicht unbedingt langlebiger. Ein soeben erworbenes Modell der elektronischen Hilfe wird schon beim Einkaufzeitpunkt zum Müll von Morgen, denn ein nachfolgendes Modell wartet nicht mehr lange, um den Vorgänger vom Markt zu verdrängen. Wer dabei „in“ bleiben möchte wird verdammt zur ständigen Änderung, also zu einer unendlichen Baustelle, die finanzielle Seite dieses Prozesses unberücksichtigt – wohin geht dann die Entwicklung hin? Auch das liesse sich erahnen, denn die Mathematik kennt den Begriff einer Grenze, eines Limes der oszillierenden Folge und diese mündet in einer Konstanten, die nicht unbedingt ein positives Vorzeichen haben muss. Super! Dann sind unsere Hoffnungsträger nur Hilfen auf Zeit und unsere Backöfen nur so weit beherrschbar, bis das nächste Update kommt…

Gegenüber der immer schneller laufenden Entwicklung in der technischen Nische steht das Bewundernswerte, das immer wieder zurückkehrende und dennoch alle Jahre wieder etwas anders erscheinende: unsere Jahreszeiten. Nun ist der Sommer in seiner vollen Pracht bei uns gegenwärtig. Für diejenigen, denen es im Winter zu kalt ist, ist dieser Sommer zu warm. Seien wir jedoch mit ihm zufrieden: Gott sei Dank, er ist ein Geschenk Gottes, nicht allzu sehr von den Menschen manipuliert – das können wir noch nicht so richtig. Für Viele ist das eine Ferienzeit: eine Zeit der Regenation des Körpers, des Geistes und der Seele. Mit grosser Ehrfurcht gehen wir in den neuen Tag und gestalten ihn mit Dankbarkeit im Herzen.

Eine gute, friedvolle und gesunde Zukunft wünscht Ihnen

Ihr Pfarrer

Christoph Willa (03.08.2022)